Skip to main content

Sie wollen die Milben endlich loswerden? Dann sind Sie hier genau richtig!

In 3 einfachen Schritten zum milbenfreien Leben!

Unterschätzen Sie auf keinen Fall das Thema Hausstaubmilbenallergie, welches die häufigste Erkrankung in Zusammenhang mit Milben bei Menschen darstellt!

Ein Besuch beim Arzt kann Ihnen schnell Gewissheit verschaffen, ob Sie hiervon betroffen sind. Aber wenn Sie morgens mit Schnupfen, roten Augen und eventuell auch Husten aufwachen, dann können Sie schon fast sicher davon ausgehen.

Eine Hausstaubmilbenallergie kann zu schweren gesundheitlichen Schäden führen, die oft erst mit den unten genannten Symptomen beginnen und sich dann zu ernsthaften Krankheiten entwickeln.

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Symptome, insbesondere morgens haben oder aber auch ab sofort ein hygienisches Schlafzimmer wollen, sollten Sie jetzt direkt handeln!

  • Morgens oft niesen müssen
  • Schlecht Luft bekommen
  • Die Nase ist oft verstopft
  • Sie sind erschöpft, obwohl Sie ja geschlafen haben
  • Kopfschmerzen
  • Augenjucken
  • Augentränen
  • Hautprobleme
  • Dauerschnupfen

 

Gehen Sie nach unserem 3-Punkte Plan vor und fühlen Sie sich bereits nach wenigen Tagen morgens beim Aufstehen deutlich wohler. Schritt für Schritt zum Erfolg!

 

Schritt 1 - die Matratzen reinigen

Sorgen Sie in ihrem Schlafzimmer dafür, dass Sie ihre lästigen Bettpartner sofort loswerden! 

Natürlich können Sie nun für viel Geld neue Matratzen, Kissen und Bettdecken kaufen.

Viel einfacher geht es aber mit einem Milbensauger, der speziell für Matrazen entwickelt wurde.

Der Sauger reinigt die Matratzen einige Zentimeter tief von den Milben und entfernt vor allem die feinsten Stäube, die aus dem sich zersetzenden Kot der Milben entstehen.

Angebot

 

Schritt 2 - die Matratzen milbendicht einpacken

Nachdem Sie Steppbett, Kissen und Matraze gründlichst gereinigt haben, kaufen Sie sich jetzt unbedingt die passenden Milbenbezüge, damit ihre neue Bettausstattung und Sie dauerhaft gegen Milben geschützt sind.

 

Angebot
Angebot
Angebot

 Hinweis: alle Bezüge gibt es in verschiedenen Größen!

Die Milben vor dem Bezug der Betten abtöten

 

Tipp: Besonders hilfreich ist, die Kopfkissen, Bettdecke und alte Bezüge mit einem Mittel gegen Milben zu waschen. So können Sie sicher sein, milbenfrei zu starten.

 

Schritt 3 - die Milben nicht wiederkommen lassen
  • Jeder Mensch verliert über Nacht kleinste Hautschüppchen und Schweiß. Zusammen mit der Bettwärme ergibt das einen erstklassigeb Lebensraum für Milben.
  • Sie müssen täglich darauf achten, es den Milben möglichst schwer zu machen.
  • Entfernen Sie alle Staubfänger im Schlafzimmer.
  • Wechseln Sie die Bettwäsche wöchentlich und waschen Sie alles gründlich.
  • Die Encasings waschen Sie nur 2x im Jahr, da sie sonst schnell an Dichtigkeit verlieren.
  • Bettenmachen ist bei einer Milbenallergie kontraproduktiv. Lassen Sie die Betten offen und lüften Sie so lange wie möglich die Matratze.Eine kühle und trockene Matratze ist ein schlechter Lebensraum für Milben.

Ein, zugegebenermaßen nicht ganz billiger, Profi-Tipp:

Ein Luftreiniger im Schlafzimmer bewirkt wahre Wunder, weil er die Luftqualität enorm verbessert und Sie deshalb noch besser durchatmen können. Er filtert kleinste Partikel aus der Luft und dämmt so den Milbenhausstaub massiv ein.

Angebot
Angebot
Angebot

 

Fazit

Eine einmalige Investition ist nötig, um im Schlafzimmer milbenfrei (bzw. milbenarm) leben zu können. Mit regelmäßigem Staubwischen und Betten lüften, sowie Encasings um die Matrazen, lässt sich das Problem Hausstaubmilben deutlich reduzieren. Viele Menschen leben mit diesen Maßnahmen absolut allergie- und beschwerdefrei.