Skip to main content

Luftbettreinigung leicht gemacht – So geht’s!

Luftmatratzen oder auch Luftbetten sind praktisch. Sie lassen sich schnell aufstellen und sind ideal für Gäste. Doch auch dann geht es darum, für Hygiene zu sorgen. Denn nur wenn der Gummi sauber gehalten werden kann, lassen sich Allergien verhindern. Natürlich ist es bei einer solchen Luftmatratze immer möglich, einen Überzug einzusetzen. Dieser kann noch mal die Hygiene-Vorstellungen verstärken. Verunreinigungen müssen nicht nur oberflächig sein. Gerade wenn es um das Aufpumpen dieser Luftbetten geht, sollte aufgepasst werden. Schnell befinden sich irgendwelche Milben oder auch anderes Ungeziefer in der Matratze. Auch wenn diese nach der Zeit sterben würden, können sie allergieauslösende Rückstände hinterlassen, die beim Luft herauslassen in die Raumluft zurück gelangen können. Doch was kann nun getan werden. damit die Betten immer sauber genug sind? Einfache Hausreiniger reichen schon aus. Zumal hierbei weder die Umwelt, noch die eigene Gesundheit in Mitleidenschaft gezogen werden. Es sollte daher auf die altbewährten Mittel zurückgegriffen werden, wie etwa Essig. Selbst Seife würde sich für die Reinigung eignen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Flüssigseife oder normale Seife handelt. Ein weiterer Vorteil durch die Seifenreinigung ist, dass neue Düfte ermöglicht werden können.

 

Der richtige Putzlappen macht den Unterschied aus

Auch Luftmatratzen sind von Milben betroffen!

Auch Luftmatratzen sind von Milben betroffen!

Auch ist es nicht zu empfehlen, irgendwelche älteren Schwämme oder Bürsten für die Reinigung zu verwenden. Denn mit diesen Hilfsmitteln werden mögliche Krankheitserreger verteilt, als entfernt. Die Reinigung ist nur dann ein echter Erfolg, wenn auch auf die Details geachtet wird. Wie etwa auf Ventile. Selbst an jenen empfindlichen Stellen sollte an eine Reinigung gedacht werden. Bevor es zu einer guten Reinigung kommt, können die richtigen Hilfsmittel den Unterschied ausmachen. So sollte auch schon bei der Wahl des Putzlappens Acht gegeben werden. Ein Mikrofaser-Tuch ist immer noch besser, als einen alten Lumpen zu verwenden. Die Saugfähigkeit sollte auch nicht unterschätzt werden. Gerade wenn es um das drüber wischen geht, sollten keine Spuren zurückbleiben. Auch kommt es auf die richtige Position im Raum an. So sollte ein Luftbett nicht in irgendwelchen Ecken zwischengelagert werden wo ohne viel Schmutz vorhanden ist, oder sich absetzen kann. Zudem kann es von Vorteil sein, den Untergrund zu überprüfen. Befinden sich kleine Steine unter dem Luftbett, welche zu eventuellen Löchern führen können?

Selbst auf die Luft kommt es an

Und so können vor allem Böden mehr Schäden anrichten, als eine mangelnde Hygiene. Fakt ist, Milben können sich überall dort einnisten, wo Nistplätze angeboten werden. Die glatter, oder auch sauberer die Fläche ist, umso besser. Auch sollte bei der Wahl der Luftbetten auf dessen Belastbarkeit geachtet werden. Eventuell werden hierbei vom Hersteller Angaben gemacht. Ideal ist es, wenn eine Verpackung, oder ein Sack angeboten werden kann. Denn somit lässt sich das Luftbett noch sicherer lagern. Bei der Lagerung ist es auch wichtig, dass keine Luft zurückbleibt. Daher durch Rollbewegungen sorgfältig kontrollieren, ob Luft oder ähnliches zurückgeblieben ist. Vor allem wenn die Luftbetten im Freien verwendet werden, wie auf Terrassen, oder im Garten, können schneller Verschmutzungen zurückbleiben. Natürlich gibt es noch eine schnellere und nicht komplizierte Variante, sich vor Milben auf dem Gästebett zu schützen. So kann auch Milbenspray helfen. Das Spray funktioniert auf sämtlichen Materialien. Daher spielt es keine Rolle, ob es sich um Gummi, Polyester, oder Baumwolle handelt. Ein Spray ist nicht nur ein schneller, sondern auch effektiver Schutz vor Milben. Die Inhaltsstoffe stammen aus der Natur, können jedoch ein wenig unangenehm riechen. Daher die Luftbetten nach der Reinigung zum Lüften auf den Balkon legen. Sofern sich der Bezug abnehmen lässt, kann dieser gewaschen werden. Bei 60 Grad ist es möglich, alle Milben sorgfältig abtöten zu können. Im Winter lohnt es sich ebenso, das Schlafzimmer gut durchzulüften. Denn auch Kälte ist ein effektives Mittel, wenn es um die Milbenbekämpfung geht.

 

Tipp: Wenn Sie eine Luftmatratze kaufen möchten, dann empfehlen wir Ihnen vorher einen Luftbetten Test zu machen, damit Sie auch wirklich sicher gehen können, das Richtige gefunden zu haben!