Skip to main content

Wichtiges zum Milbensauger

Milbensauger

Milbensauger

Wie bereits auf den vorherigen Seiten angesprochen ist der richtige Milbensauger ein wichtiges Werkzeug zur Milbenbekämpfung. Unserer Meinung nach ist ein guter Staubsauger besonders relevant, da Hausstaubmilben zu bekämpfen meist ein komplexes Thema darstellt. Die Tiere sind nämlich nicht nur oberflächlich zu finden. Milben sich besonders gerne in Polstern, Teppichen und Matratzen festsetzen, ist ein Milbensauger zur Bekämpfung der Schädlinge unabdingbar. Hiermit können nicht nur Flächen abgesaugt werden. Durch die Saugkraft werden nämlich auch kleinste Partikel aus Polstern und ähnlichem gesaugt. Hilfreich ist der Staubsauger auch um unter Schränken und Betten für Staubfreiheit zu sorgen. 

Auf dieser Seite möchten wir ihnen die Kriterien vorstellen die bei dem Kauf eines Milbensaugers beachtet werden sollten. 

Kriterien, beim Kauf eines Milbensauger

Achten Sie beim Kauf des Milbensaugers darauf, dass ihr neues Gerät eine hohe Saugleistung hat. So kann auch aus tiefen Schichten der Staub ausgesaugt werden. Der Beutel in dem der Staub aufgefangen wird spielt auch eine Rolle. Ebenso sollte der Milben-Staubsauger einen HEPA-Filter besitzen. Sonst könnte es schwer werden, die Hausstaubmilben zu bekämpfen, da sich diese immer wieder verteilen. 

Nachfolgend möchten wir Ihnen die einzelnen Punkte näher erläutern. 

 

Was ist der HEPA Filter?

Achten Sie darauf, das Ihr Milbensauger einen HEPA Filter besitzt. 

Ein HEPA-Filter ist ein Schwebstofffilter. HEPA heißt High Efficiency Partik Arrestance-filter. Dies bedeutet das er feinste Partikel aus der Luft filtert. Bei diesen Partikeln handelt es sich beispielsweise um Stäube, Pollen, Bakterien, Viren, Asbest oder Milbeneier.

Um Ihnen aufzuzeigen wie klein solche Partikel sind und welche Leistung ein HEPA Filter erbringt, ein Beispiel: 

Milbeneier haben eine Größe von 2,0 µm, Milben  eine Größe von 3,5-5 µm.
Ein Zentimeter entspricht 10 Millimetern und 1 Millimeter entspricht 1000 Mikrometern. Demnach entspricht ein Milbenei einer Größe von 0,0002 cm.
Moderne HEPA Filter sondern bis zu 0,3 Mikrometer große Partikel ab. Das entspricht einer Reinigung von 99,9%. Dabei bleiben also von 10.000 Partikeln nur 3 übrig.

Mit diesen Filtern reinigen Sie demnach besonders effektiv!

Viele Geräte sind auch durch verschiedene Test- und TÜV Prüfungen zertifiziert und nach den Richtlinien der Raumlufthygiene für Allergiker geeignet. Genau dieser Punkt liegt uns besonders am Herzen, da wir dazu beitragen möchten, Ihre Beschwerden zu mindern.

Milbensauger – Mit oder ohne Beutel?

Bei den Bodenstaubsaugern kann zwischen einem Beutelstaubsauger und einem beutellosen Staubsauger unterschieden werden. Wie der Name es schon vermuten lässt, besitzt der Beutelstaubsauger einen Beutel in dem der Staub und Schmutz aufgefangen wird. Ist der Beutel voll, wird dieser entsorgt und ein neuer Beutel wird eingesetzt. Der beutellose Staubsauger hat wie zu erwarten keinen Beutel. Die Modelle haben leicht zu reinigende Staubauffangbehälter. Diese Behälter werden wenn sie voll sind im Hausmüll entleert und können anschließend wieder eingesetzt werden. 

Es stellt sich die Frage, ob ein Staubsauger mit oder ohne Beutel, besser für Allergiker geeignet ist?

Milben-Staubsauger mit Staubbeutel halten den Milben-Staub im Beutel und somit verschlossen. Wenn Sie jedoch ein Gerät haben, welches den Staub lose in einem Behälter sammelt, so wird beim Entleeren des Behälters Staub frei, der wiederum allergische Reaktionen verursachen kann. Gerade das muss aber vermieden werden. Falls sie sich also für einen beutellosen Staubsauger entscheiden ist es wichtig, dass Ihnen ein Nicht-Allergiker bei der Entsorgung des Staubes behilflich ist. Der Staubauffangbehälter sollte dann auch möglichst im Freien von dem Staubsauger getrennt werden, sodass auch bei der Entnahme der Staub nicht erneut in der Wohnung freigesetzt wird.
Die moderneren Beutellstaubsauger haben zudem meist einen Beutel der sich vor der Entnahme verschließen lässt. Somit wird bei der Entnahme kein Staub freigesetzt. 

Wir vom Milben-Profi-Team empfehlen einen Beutelstaubsauger, weil so das Risiko so gering wie möglich gehalten werden kann. 

Milbensauger: Die perfekte Ergänzung – Elektrobürste und Düsen

Eine Elektrobürste ist die perfekte Ergänzung für ihren Milbensauger. Eine Elektrobürste ist eine sich drehende Walze mit Borsten die sich im Saugkopf eines Staubsaugers befindet. Die Walze dreht sich elektrisch und löst mit den Borsten Schmutzreste von dem zu saugendem Untergrund ab. Durch die Rotation werden diese direkt in den Saugkopf transportiert. 

Demnach können mit einer Elektrobürste Teppiche oder Polstermöbel nahezu perfekt gesaugt werden. Auch Matratzen und Kissen können mit der Elektrobürste abgesaugt werden. Enorm hilfreich ist sie außerdem in einem Haushalt mit Tieren, da Tierhaare  perfekt mit Ihr abzusaugen sind! 

Die sog. Milbendüse ist gegenüber anderen Staubsauger-Aufsätzen für den Schlafbereich die optimale Lösung, weil diese tiefer in das Material hinein kommt und so vor allem für ein noch besseres Ergebnis beim Saugen sorgt.

Eine Milbendüse wird in der Regel auf das Rohr des Milbensaugers gesetzt. Zusätzlich gibt es auch Milbendüsen die zumal wie kleine Handstaubsauger eingesetzt werden. Oft müssen diese Milbendüsen dennoch separat erworben werden. Die besten Düsen finden Sie bei uns im Menüpunkt Zubehör. 

Die besten Milbendüsen haben eine Vibrationsfunktion sowie ein UV-Licht.
Durch die Vibration werden Milben, Milbeneier und Milbenkot aufgelockert, sodass der Schmutz und die Parasiten besser aufgesaugt werden können.
Das UV-Licht tötet die Milben ab. Wichtig ist dabei die zu saugende Fläche nicht zu schnell abzusaugen, da sonst das UV-Licht nicht die genügend Wirkung zeigen.  

Milbendüsen sind eine sinnvolle Investition, da sie die Milben optimal aus ihrer Matratze saugen. Schließlich sollen keine Kot Überreste bleiben, damit Sie nachts wieder ruhig schlafen können.

 

Milbensauger Top 3

Milbensauger Top 3

Milbensauger – Checkliste

  • Hat ihr neuer Milbensauger einen HEPA Filter?
  • Kaufen Sie einen Milbensauger mit Beutel
  • Besitzt Ihr neuer Milbensauger eine starke Saugkraft und ein hohes Staubrückhaltevermögen?
  • Ist eine Elektrobürste mit inbegriffen?
  • Kaufen Sie sich ggfls. zusätzlich eine Milbendüse

Keine Zeit, um jeden Tag zu Staubsaugen?

Eine gute Ergänzung bietet hier ein Roboter- Staubsauger, denn während Ihrer Abwesenheit (z.B. während Sie arbeiten oder einkaufen) saugt der kleine Roboter-Staubsauger von ganz alleine Ihre Wohnung sauber. Oder Sie gönnen sich eine kleine Auszeit. Der Roboter-Staubsauger hilft Ihnen, lästige Tätigkeiten in der Zeit zu erledigen, in der Sie definitiv wichtigere Dinge tun können. Weil sie sich programmieren lassen. Und so können Sie auch, wenn Sie unterwegs sind Ihren Haushalt von Hausstaubmilben befreien. Die Roboter-Staubsauger sind leicht zu reinigen, sparen viel Platz ein und lassen sich leicht transportieren. Mit Ihrer niedrigen Höhe, kommen Sie meistens unters Bett. Trotz täglichem Staubsaugen mit einem Milbensauger, werden Sie erstaunt sein, wie viel Staub der Roboter-Staubsauger noch aufnimmt. Da die Roboter-Staubsauger in der Regel beutellos sind, empfehlen wir, diesen von einem Nicht-Allergiker leeren zu lassen.

 

Hier klicken um den Beitrag zu TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Ähnliche Beiträge