Skip to main content

Hausstaubmilbenallergie was sollten Sie tun?

Hausstaubmilbenallergie was sollten Sie tun?

Menschen mit Allergien stellen sich genau diese Frage. Es muss

Hausstaubmilbenallergie was tun?

Hausstaubmilbenallergie was tun?

nicht unbedingt Hausstaubmilbenallergie sein, vor allem entstehen auch andere Allergien häufig, weil bestimmte Substanzen in der Raumluft vorhanden sind und folglich gilt es diese wirkungsvoll aufzuspüren und schließlich zu entfernen. Allergien werden in Innenräumen oft durch Schimmelpilze, Haustiere sowie Hausstaubmilben ausgelöst. 1 Millionen dieser Milben können sich ca. 1 Woche lang von einem Gramm Hautschuppen ernähren. Wenn Sie bedenken, dass Sie ca. 1,5 Gramm Hautschuppen pro Nacht verlieren, dann haben Sie garantiert immer Gesellschaft in ihrem Bett oder auch ihrer Wohnung.

Staub und Schmutz sammeln sich in der Wohnung schließlich fast überall an, folglich gilt es, diese zu beseitigen und so den Kontakt damit zu vermeiden. Wo wir uns oft mehr als ein Drittel unserer Lebenszeit und damit hauptsächlich zu Hause aufhalten, ist das Schlafzimmer.

Wir liegen in unseren Betten und außerdem in dem bekannten Hausstaubmilbenstaub, der hier in hoher Konzentration entsteht, weil die Milben die ideale Nahrungsquelle dort vorfinden. Hier fühlen sie sich richtig wohl und dasselbe sollten wir indes auch. Damit genau dieses auch so ist, haben wir für Sie Zubehör getestet, aufgrund dessen wirkungsvoll Milben, sowie deren Staub beseitigt wird.

Zubehörsets für ihren Staubsauger

Hausstaubmilbenallergie was tun?

Hausstaubmilbenallergie was tun – Staubsaugen?

Wenn Sie eine Bohrmaschine besitzen und nicht die passenden Bohrer oder Bits haben, um zu bohren und zu schrauben, aber trotzdem gerne handwerklich tätig sind, dann haben Sie weniger Spaß und schließlich nur Geld verschwendet, außerdem können sie sich die Anschaffung sparen. Wenn Sie aber sinnvolles Zubehör für ihre Maschine haben, dann können Sie folglich schöne Dinge realisieren und dementsprechend hat sich die Anschaffung richtig gelohnt. Genauso ist das mit einem Staubsauger, der dementsprechend immer mehr seinem Zweck erfüllt, weil Sie auch das passende Zubehör dazu erworben haben.

Es gibt spezielle Zubehörsets, die für Allergiker wichtig sind, weil Sie damit an schlecht zugängliche Stellen in ihrer Wohnung oder ihren Möbeln kommen und außerdem können Sie als Tierbesitzer ihre lieben Vierbeiner von Staub, Pollen oder anderen Dingen befreien. Sie pflegen das Fell der Tiere und schließlich mögen manche Hunde oder Katzen dieses nach kurzer Gewöhnung ebenfalls sehr.

 

Matratzen-Staubsauger

 

Hausstaubmilbenallergie was tun ?

Hausstaubmilbenallergie was tun – Bett reinigen

In den Matratzen ihres Bettes vermehren sich die Milben innerhalb kürzester Zeit und zusätzlich auch der Milbenstaub, weil dieser von den Milben erzeugt wird. Der normale Staubsauger ist nicht immer dafür geeignet die Matratze hiervon zu befreien, schließlich ist es wohl auch nicht unbedingt hygienisch, nachdem Sie vorher den Dreck vom Boden gesaugt haben und anschließend die Matratze. Es gibt gute und sehr handliche sowie ebenfalls leistungsstarke Staubsauger, die vor allem speziell hierfür entwickelt wurden.

 

Produktempfehlungen

Einige Produkte haben wir für Sie getestet und im Nachfolgenden aufgelistet. Vielleicht wollen Sie mehr darüber erfahren und schauen Sie sich die Produktbeschreibungen oder auch Kundenrezensionen an. Entscheiden Sie selbst, ob Sie wohl ein wenig in ihre Gesundheit, sowie die ihrer Familie investieren möchten. Schauen Sie sich aus diesem Grund darüber hinaus die Meinung anderer Menschen zu den Produkten an.

Die auf dieser Seite dargestellten Produkte sind sinnvolle Ergänzungen für den Haushalt und helfen ihre Allergie zu lindern. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen an dieser Stelle einige nützliche Informationen geben konnten und wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit.

 

Hier noch einige Tipps:

  • Lüften Sie regelmäßig und entfernen Sie Zimmerpflanzen aus ihrem Schlafzimmer, denn schließlich senkt diese einfache Maßnahme die Luftfeuchtigkeit, wodurch Sie die Möglichkeit der Schimmelpilzbildung reduzieren und außerdem es den Milben nicht zu gemütlich machen.
  • Überlegen Sie, ob Sie nicht vielleicht ebenfalls einige Teppiche, Felle oder Vorhänge entfernen.
  • Reinigen und saugen Sie regelmäßig ihre Wohnung.
  • Saugen Sie auch gelegentlich die Wände und putzen Sie diese mit einem feuchten Tuch ab.
  • Vergessen Sie nicht auch auf den Schränken feucht zu wischen oder zu saugen zumal sich hier jede Menge Staub im Laufe der Zeit ansammelt.
  • Wählen Sie für ihre Betten nur waschbare Materialien und schaffen Sie sich Milbenbezüge an.
  • Wenn Sie sehr starke Allergiebeschwerden haben, sollten Sie auf Haustiere wie Katzen und Hunde verzichten, denn diese verlieren ebenfalls Schuppen und bieten so weitere Nahrungsquellen für Milben.
  • Wenn Sie selbst als Allergiebetroffene (r)  Staub saugen, dann achten Sie darauf eine Atemschutzmaske zu tragen.

Letzte Aktualisierung am 23.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge